Wie holt man die Stadt ins Land ohne das Dörfliche zu zerstören?

Noch vor weniger als einem Jahrzehnt war es schwer vorstellbar den Komfort einer Metropole (wie Berlin) gegen das Wohnen auf dem Land einzutauschen: Null Angebot und ein Leben in nach den Regeln der Anderen. Hinzu kommt, dass die traditionellen Baukulturen und die idyllische Einbettung vieler Dörfer in die umliegende Landschaft selbst- und fremdverschuldet zerstört wurden. Dies trifft besonders auf Brandenburg zu.

Dennoch: Es hat sich auch viel verändert, was heute das Leben auf dem Lande in einem anderen Licht und auch als Alternative zur Metropole (und zum kleinstädtischen Zuzugsgebiet) erscheinen lässt.

Die Digitalisierung macht es möglich auch entfernt von den Metropolen mit dem modernen Leben verbunden zu bleiben. Neue nachhaltige Energie- und Bauformen, sowie alternative Anbaumethoden lassen ein selbstbestimmtes, energieautarkes und selbstversorgendes Dasein möglich erscheinen. Die globalisierten und technokratisierten System weisen heute sogar oft genau den Zwangscharakter auf, den man bisher eher kleinstädtischen oder dörflichen Lebensgemeinschaften unterstellt hatte.

Und es gibt-würde man ins Detail gehen-noch eine ganze Fülle weiterer Geistesströmungen und technologischer Innovationen, deren Potential für ein lebenswertes dörfliches Leben noch gar nicht richtig in Betracht gezogen wurde.
Wie z.B die „Sharing Economy”, die es in lebendigen Dorfgemeinschaften immer schon gegeben hat oder die „Tiny-House-Bewegung”, die mobile Wohnformen ermöglicht, die ästhetisch und konzeptionell das typische Eigenheim weit überragen, aber die, weite offene und natürliche Landschaft als Kontrapunkt benötigen.

Wie also könnten angesichts neuer Möglichkeiten und bestehender Einschränkungen „Modell und Marketing des modernen Dorfes” aussehen? Könnte dies eine sinnvolle Alternative werden oder bleibt es eine Utopie? Dies wollen wir in diesem Workshop gemeinsam und auch mit Hilfe von Design- Thinking Methoden herausfinden.

2018-01-21T09:04:03+00:00

Neueste Beiträge