Stadt-Land-Synenergien2018-01-24T23:48:57+00:00

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit bilden Fragen zur Verbesserung der ländlichen Infragstruktur und zu synenergetischen und sinnvollen Verbindungen zwischen „Stadt- und Landkulturen”Dazu haben wir bisher (2016) ein Symposium und einen Workshop mit Studenten veranstaltet.

Das Symposium wurde mit Stipendiaten der Hertie Stiftung in Berlin durchgeführt und hatte nach Antworten  auf zwei Fragen gesucht: Was wäre, wenn das Land immer menschenärmer wird und was wäre, wenn zu einer umgekehrten Entwicklung kommen würde. Was könnten wünschenswerte Steuerungsinstrumte und Szenarien in dem ein oder anderen Fall sein?

Der Workshop hat sich die Frage gestellt, wie dass Land für Städter, die einen Ausflug nach Brandenburg machen wollen, interessanter und vielseitiger (als in den meisten Broschüren) dargestellt werden könnte. Aus diesen Überlegungen sind verschiedene Dienstleistungs- und Produktideen entstanden. So zum eine App (Connect), die touristische Ausflugsplanung mit Angeboten, Leuten und Kompetenzen in Brandenburg verbindet: Wie Obst aus dem privaten Gartenanbau kaufen, historischen Mühlentechnik kennen lernen, traditionelle Lehmbaumethoden erproben. Oder  eine Plattform für die die mittlerweile diversen Initiativen solidarischer Landwirtschaft dokumentiert und miteinander vernetzt. Ein weiteres Konzept beschäftigte sich damit, wie sich große leerstehende Gebäude schrittweise und mit Hilfe sozialer Medien in eine neue Nutzung überführen lassen.  Über die gemeinsame Recherche als vorausgehende Phase unserer Ideenentwicklung, wurde …. in  Zeitschrift Page berichtet (PDF uploaden).

Neueste Beiträge